Impressum

DEAB Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V.
Geschäftsstelle
Vogelsangstraße 62
70197 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 711 / 66 48 73 60
E-Mail: info@deab.de

Bankverbindung:
DEAB e.V.
Konto-Nr.: 75548900 - BLZ: 43060967
IBAN: DE42 4306 0967 0075 5489 00 - BIC GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG

Vorstandssprecher*in: Luzia Schuhmacher, Ralph Griese
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: VR 7168

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Uwe Kleinert (Anschrift wie oben)

Redaktion SüdZeit:
Susanne Schnell (verantwortlich)
Reinhard Hauff
Eugen Schütz
Luzia Schuhmacher
Silke Wedemeier
Uta Umpfenbach

Konzeption und Umsetzung
millenium Werbeagentur GmbH
Hafenstraße 86
68159 Mannheim, Germany

Telefon: +49 621 - 128 55 44 0
Telefax: +49 621 - 128 55 44 22
E-Mail: info@millenium.de
Internet: www.millenium.de

Hier finden sie uns

Vogelsangstr. 62
70197 Stuttgart

0711 / 66487360
info@deab.de

Schreiben Sie uns

  • Ihr Name
  • Email Addresse
  • Nachricht
  •  

Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg e.V.

Sie sind hier > Themen & Programme > Eine Welt-PromotorInnenprogramm > Das Programm

Eine Welt-Promotor/innen-Programm − für eine zeitgemäße Eine Welt-Politik

Eine Welt-PromotorInnen bewegen. Mit Engagierten vor Ort setzen sie sich für global nachhaltige Entwicklung ein. Im eigenen Land, mit Mut zum Experimentieren und kreativen Ideen. Denn: Klimawandel, Ressourcenknappheit und Wirtschaftskrisen sind Herausforderungen, die Umdenken und entschlossenes Handeln im Alltag erfordern.
 
Das PromotorInnen-Programm fördert innovative Eine Welt-Ansätze in Deutschland – systematisch und praxisorientiert. FachpromotorInnen stärken das Wissen und die Kompetenzen zahlreicher Gruppen und Vereine, die in der schulischen und außerschulischen entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationsarbeit aktiv sind. RegionalpromotorInnen etablieren Eine Welt-Themen in ausgewählten Regionen und Kommunen. ExpertInnen koordinieren die Arbeit auf Länder- und Bundesebene. Sie organisieren und pflegen das Netzwerk, das mit abgestimmten Konzepten lokale, regionale und internationale Kooperationen initiiert und begleitet.
 
Die flächendeckende Präsenz entwicklungspolitischer Bildungsarbeit stärkt die Regionen und den ländlichen Raum. Das Programm bringt thematische Schwerpunkte in den Bundesländern voran und geht mit spezifischen Angeboten auf lokale Bedingungen ein. Und: Es werden neue bundesweite Themen erarbeitet sowie Impulse für politische Entscheidungsprozesse gesetzt.
 
Mehr als 60 PromotorInnen entwickeln seit dem bundesweiten Programmstart 2013 Aktionen und Kampagnen für verschiedene Zielgruppen. Sie regen in der Zivilgesellschaft zum Umdenken und Handeln an und unterstützen bürgerschaftliches Eine Welt-Engagement mit Beratungs- und Koordinationsangeboten.
 
In den Bundesländern, Regionen und Kommunen bringen die PromotorInnen Akteure aus Eine Welt-Gruppen, Diaspora-Initiativen, Institutionen, Wirtschaft, Politik und Verwaltung zusammen. Sie schlagen Brücken zu Akteuren des Südens.
 
Neu ist: Bund und Länder finanzieren das Eine Welt-PromotorInnen-Programm gemeinsam. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) übernimmt 60 Prozent der Personal-, Sach- und Verwaltungskosten. Die beteiligten Länder tragen jeweils 40 Prozent zu dem Programm bei. Die erste Programmphase dauert von 2013 bis 2015. Die Förderung beträgt 2014 rund 2,3 Mio. Euro.
 
In Baden-Württemberg liegt die Koordinierung des Programms in den Händen des DEAB. Die Konzeption des DEAB für die Umsetzung des Programms in Baden-Württemberg wurde am 26. Januar 2013 auf einer Sonder-Mitgliederversammlung mit den DEAB-Mitgliedsgruppen diskutiert.

Der DEAB hat eine Steuerungsgruppe für das PromotorInnenprogramm Baden-Württemberg eingerichtet. Sie besteht aus den Mitgliedern des DEAB-Vorstands sowie aus zwei Mitgliedern der AG Landespolitik, Rudi Bausch und Ralph Häussler.
 
Eine Welt-PromotorInnen in Baden-Württemberg

Die baden-württembergischen Eine Welt-PromotorInnen zu Besuch im Staatsministerium.
 

 

Logo Eine Welt-PromotorInnen-Programm Baden-Württemberg

 
 
Die Eine Welt-PromotorInnen
in Baden-Württemberg

Koordination
Claudia Duppel (DEAB - Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg)

Information, Beratung und Qualifizierung
Gabriele Radeke (DEAB - Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg)
 
Globales Lernen
Sigrid Schell-Straub & Kafalo Sekongo
(beide EPiZ - Entwicklungspädagogisches Informationszentrum Reutlingen)
 
Partnerschaften
Joyce M. Muvunyi & Astrid Saalbach
(beide SEZ - Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg)
 
Fairer Handel
Birgit Lieber & Elena Muguruza
(beide DEAB - Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg)
 
Migration und Entwicklung
Isabel Francois (Eine Welt Forum Mannh.)
Paulino Miguel (Forum der Kulturen)

Nachhaltige öffentliche Beschaffung und Unternehmensverantwortung
Uwe Kleinert (Werkstatt Ökonomie)
  
Hochschulen
Karola Hoffmann (finep - forum für internationale entwicklung + planung)
 
RegionalpromotorInnen
Lena Burkl (Heidelberg)
Barbara Ehrensberger (Freiburg)
Johannes Lauterbach (Tübingen)
Anna Nägele (Friedrichshafen)
Heide Öchslen (Schwäbisch Hall)
Sophie Reddemann (Konstanz)
Kirsten Tretter (Ulm)
Jochen Walter (Offenburg)

Weiter: Kontaktdaten & Tätigkeitsbereiche in alphabtischer Reihenfolge

Downloads

Highlights aus dem Promotor*innen-Programm 2015 in Baden-Württemberg
Highlights aus dem (bundesweiten) PromotorInnen-Programm: 1-2015 | 2-2015
Faltblatt "Eine-Welt-PromotorInnenprogramm Baden-Württemberg" (November 2015)
Liste der baden-württembergischen PromotorInnen (Stand 12. Februar 2015)
Liste der Fachbeiräte der Promotor*innen (Stand: März 2016)
Grundsatzpapier zur Rolle der Fachbeiräte im PromotorInnen-Programm
Flyer zum bundesweiten PromotorenInnen-Programm (November 2014)
Karte der RegionalpromotorInnen in Baden-Württemberg (idealtypisch)
Grundkonzept des Eine Welt-PromotorInnen-Programms in Baden-Württemberg (März 2013)
Rahmenkonzept für das bundesweite Eine Welt-PromotorInnen-Programm (Juli 2012)